Vorsorgevollmacht
Durch Errichtung einer notariellen Vorsorgevollmacht kann jedermann frei bestimmen, wer ihn im Fall krankheits-, unfalls- oder altersbedingter Geschäftsunfähigkeit in allen von der Vollmacht umfassten Belangen vertreten soll. Die notarielle Vorsorgevollmacht ersetzt somit insoweit die gerichtliche Bestellung eines Sachwalters. Im persönlichen Gespräch mit Ihnen ermitteln wir, wem und in welchem Umfang Sie zweckmäßigerweise eine solche Vollmacht erteilen.
Umfang der Vorsorgevollmacht:
Welche Angelegenheiten die Vollmacht erfassen soll, bestimmen Sie persönlich. Sie können einen oder mehrere Bevollmächtigte für alle oder auch jeweils für unterschiedliche Bereiche einsetzen. Der Bevollmächtigte kann je nach Umfang der Vollmacht für Sie Ihre Bankgeschäfte erledigen, für eine gute Pflege sorgen, medizinische Entscheidungen treffen, sie vor Behörden vertreten und Vieles mehr.
Für die Bereiche "Einwilligung in schwerwiegende medizinische Behandlungen (z.B. Operationen), dauerhafte Änderung des Wohnortes oder die "Besorgung von Vermögensangelegenheiten, die nicht zum ordentlichen Wirtschaftsbetrieb gehören", muss die Vorsorgevollmacht vor einem Notar oder Rechtsanwalt oder Gericht errichtet werden.
Österreichisches Zentrales Vertretungsverzeichnis:
Seit 2007 können im Österreichischen Zentralen Vertretungsverzeichnis (ÖZVV) Vorsorgevollmachten registriert werden. In diesem elektronischen Register ist zum Beispiel festgehalten, wann und unter welchen Bedingungen eine Vorsorgevollmacht wirksam wird. Auch Sachwalterverfügungen, die Vertretungsbefugnis nächster Angehöriger sowie Widersprüche gegen die Vertretungsbefugnis oder Vorsorgevollmachten sind hier gespeichert. Die Registrierung im ÖZVV sorgt dafür, dass eine Vorsorgevollmacht im Fall des Falles gefunden wird und zum Einsatz kommt.
Kosten:
Die Kosten für die Erstellung einer Vorsorgevollmacht sind von Fall zu Fall unterschiedlich. Sie sind aber sicher nur ein Bruchteil dessen, was nachträgliche Klärungen oder sogar Streitigkeiten vor Gericht nach sich ziehen könnten. Lassen Sie sich zu diesem Thema von unserem Team beraten. Die erste Rechtsberatung ist kostenlos!
Impressum | AGB | Datenschutzerklärung